Sie sind hier: Startseite » Veranstalter

Veranstalter

Das Film-Treff SaarLorLux ist eine Idee von Wolfgang Reeb in Kooperation mit Kochende Welten & artloft.Berlin.
Das Film-Treff SaarLorLux hat sich zum Ziel gesetzt, auf einer neuen Ebenen junge Schauspieler, Produzenten und Autoren aus Berlin mit Künstlern und Schauspielern aus der Großregion SaarLorLux zusammen zu bringen, um Synergien zu schaffen.

Die Veranstaltung findet jährlich zeitgleich mit der Berlinale statt.
Damit sollen junge Künstler mit erfahrenen Künstlern in Kontakt gebracht werden.
Die Region SAARLORLUX stellt sich in diesem Rahmen auch neu vor.

  • W.Reeb
  • Filme
  • Preise - Auszeichnungen

Wolfgang Reeb ist Schauspieler aus Leidenschaft. Ob in den sehr erfolgreichen Kurzfilmen, in diversen deutschen Werbefilmen oder im „Tatort“ – das Kommunikationsgenie aus dem Südwesten Deutschlands ist in allen seinen Rollen unverwechselbar.

Wolfgang Reeb ist ein neugieriger Mensch, der schon verschiedene interessante Dinge angepackt hat. In seiner Heimatstadt Kaiserslautern setzte er sich ab 1981 als Gründer und Vorsitzender des Altstadtvereins dafür ein, die dortige Altstadt aufzubauen und die Erlebnisgastronomie zu gestalten. Zehn Jahre später wagte er einen großen Schritt: Er ging nach Prag, wo er, ohne zuvor irgendwelche Kontakte zu haben, Fuß fasste und letztlich die ersten Konsummessen organisierte und sogar einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen des Opernballs der tschechischen Hauptstadt leistete. Außerdem baute er dort für das Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz eine Kontaktstelle für klein- und mittelständige Unternehmen auf.

Weil seine Erfahrungen und Erlebnisse aus den Jahren 1990 bis 2000 mitteilenswert sind, schrieb er 2009 das Buch „Wendezeit in Prag“, das 2010 zur Leipziger Buchmesse erschien.

Heute führt er den Saarbrücker Kunst- und Kulturclub „Die Winzer“ und ist als Autor, Produzent und Schauspieler tätig.

Ein interessantes, vielschichtiges Leben! Was hat das mit dem Schauspieler Reeb zu tun?
Sehr viel. – Selbsterlebtes nutzbringend zu verarbeiten, durch sensible Beobachtung seiner Mitmenschen in den verschiedenen Lebenssituationen und die intelligente künstlerische Verarbeitung des Gesehenen schafft er eine hohe, selbstverständliche Glaubwürdigkeit in den Rollen, die er ausfüllt.

So ist es nicht verwunderlich, dass der Kurzfilm „Sekundenschlaf“ beim New Yorker Online-Filmfestival „10O Hour Film Race“ gleich mehrere Preise gewonnen hat. Ausgezeichnet wurden Robert Prinzler und Wolfgang Reeb für das beste Schauspielensemble, Wolfgang Reeb als bester Hauptdarsteller und Marc André Misman für die beste Regie.

Filme

  • Tatort Melinda
  • Tatort Totenstille
  • Waldesruh
  • Grober Unfug
  • Rauchzeichen
  • Fürchtet Euch nicht
  • Dekra-Werbefilme
  • Cactus-Luxemburg
  • Kurzfilm „Sekundenschlaf“

Preise und Auszeichnungen

  • Die Filme Waldesruh, Rauchzeichen und Tatort Melinda sowie Tatort Totenstille wurden beim Max-Ophüls-Festival in Saarbrücken präsentiert.
  • Bei den Flensburger Kurzfilmtagen hat Waldesruh in der Kategorie „Spielfilm“ den Hauptpreis gewonnen.
  • Der Dekra-Werbefilm wurde auf der IAA 2013 von Auto-Bild mit einem Gold-Award ausgezeichnet.
  • Waldesruh war im „Riff Rome independent Film Festival XIII“ 2013 im Wettbewerb.
  • Thalmässinger Kurzfilmtage 2014: 1. Preis „Fürchtet Euch nicht“
  • Kurzfilm „Sekundenschlaf“ beim New Yorker Online-Film-Festival 100 Hour Film Race 2014
  • 1. Preis für das beste Schauspielensemble (Robert Prinzler und Wolfgang Reeb), den besten Hauptdarsteller (Wolfgang Reeb) und die beste Regie (Marc André Misman)